Suche
Social Media Links

Hochschulnetzwerk NRW und Kompetenznetzwerk KI.NRW ziehen an einem Strang.

Prof. Dr. Cinur Ghaderi ist neues Mitglied im Beirat des HN NRW.

© shutterstock

Selbstfahrende Autos, Robotereinsatz in der Medizin und Pflege, smarte Technik in der Küche – künstliche Intelligenz (KI) verändert schon jetzt unseren Alltag, die Arbeitswelt und die Gesellschaft nachhaltig. Damit sich dieser technologische Trend auch in Zukunft fortsetzen kann, muss die Forschung im Bereich KI vorangetrieben und auf politischer Ebene gefördert werden. Das Hochschulnetzwerk NRW (HN NRW) freut sich daher über die offizielle Zusammenarbeit mit der Kompetenzplattform KI.NRW.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Künstliche Intelligenz nimmt bei der Digitalisierung eine immer größere Rolle ein. Damit unser Forschungs- und Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen wettbewerbsfähig bleibt, ist es wichtig die Zusammenarbeit verschiedener Akteure zu stärken. Ich freue mich daher sehr, dass sich das Hochschulnetzwerk NRW strategisch mit der landesseitig aufgebauten Kompetenzplattform KI.NRW vernetzen möchte und gemeinsame Aktivitäten anstrebt.“

KI.NRW wurde vom Land NRW ins Leben gerufen, um Wissenschaft und Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen im Bereich Künstliche Intelligenz stärker zu verzahnen, den Technologietransfer in die Wirtschaft zu organisieren und den Ausbau von KI-Kompetenzen und KI-Anwendungen im Land voranzutreiben. Gefördert und unterstützt wird KI.NRW durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Die Geschäftsstelle ist beim Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin angesiedelt.

Prof. Dr. Hartmut Ihne, Beiratsmitglied des HN NRW und Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, freut sich, „dass die Wissenschaftler*innen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) mit ihrer Expertise im Kompetenznetzwerk KI.NRW dazu beitragen, die KI-Forschung mitzugestalten. Digitalisierung ist ein die gesamte Gesellschaft durchdringender und umwälzender Prozess. KI spielt dabei eine zentrale Rolle. Sie zu nutzen und entwicklungsfreundlich zu gestalten, ist eine wichtige Herausforderung an die Hochschulen.“

Das HN NRW ist der Verbund der 21 staatlichen und staatlich refinanzierten HAW in NRW. Seit mehr als 15 Jahren macht es die Forschung seiner Mitgliedshochschulen sichtbar und stärkt den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Bereits seit 2020 trägt das HN NRW die Expertise aus den Mitgliedshochschulen in das Kompetenznetzwerk KI.NRW hinein. Regelmäßig werden im Newsletter des KI.NRW Startups und KI-Forschungsprojekte aus den HAW in NRW vorgestellt. Zudem kommen Wissenschaftler*innen der HAW, wie Prof.in Dr.in Dietlind Zühlke von der TH Köln, Prof. Dr. Harald P. Mathis von der Hochschule Hamm Lippstadt und Prof. Dr. Reiner Kurzhals von der Fachhochschule Münster, auf der Webseite des KI.NRW unter der Rubrik „Stimmen zur künstlichen Intelligenz“ zu Wort.

Teilen Sie diesen Artikel!

2021-06-11T11:50:27+02:0011.06.2021|Kategorien: Digitalisierung, HN NRW|Tags: |

Nach oben