Suche
Social Media Links

Das Forschungsprojekt “SQSL” der FH Aachen forschte an der systematischen und nachhaltigen Entwicklung von Lehre und Studium.

©  pixabay | geralt

Aachen, 03. November 2021. Das Projekt „Vielfalt integrieren – nachhaltig fördern. Systematische und nachhaltige Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre“ (kurz SQSL) der FH Aachen hat jetzt seinen Abschluss gefeiert. Umgesetzt wurde es im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten „Qualitätspakt Lehre“.  Unter der Leitung von Prof. Dr. Josef Rosenkranz, Prorektor für Studium und Lehre der FH Aachen, bestand das Ziel darin, Studium und Lehre systematisch und nachhaltig weiter zu entwickeln. Der Prorektor blickt stolz auf die vergangenen Jahre zurück: „Ich bin von dem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeistert. Wir haben viel geleistet und die unglaubliche Kreativität im Team hat mich in meiner täglichen Arbeit immer wieder erfrischt.“  Um gute Studienbedingungen zu bieten und die Studierenden auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss zu unterstützen, hatten Bund und Länder 2010 den Qualitätspakt Lehre ins Leben gerufen, der die Hochschulen bei der besseren Betreuung ihrer Studierenden fördert. 

Projektförderung

Die Themen Studierfähigkeit und Studienintegration, Qualifikation der Lehrenden sowie Qualitätsmanagement in Studium und Lehre standen in der Projektlaufzeit von September 2011 bis Dezember 2020 im Fokus. Die FH konnte durch das Projekt eine Fördersumme von insgesamt knapp acht Millionen Euro zur Verbesserung von Studium und Lehre einsetzen. Den Grundstein des Projekts legte der ehemalige Prorektor Prof. Helmut J. Jakobs, indem er den ersten erfolgreichen Antrag stellte und die Leitung von SQSL übernahm. Anschließend durfte sein Nachfolger Prof. Dr. Norbert Janz das Projekt drei Jahre begleiten und weiter gestalten. Durch einen bewilligten Folgeantrag konnten erfolgreiche Ansätze fortgeführt und ausgebaut werden. Im Jahr 2015 wurde die Leitung an Prof. Dr. Rosenkranz übergeben.  Die Angebote und Kursmaterialien zur Studierfähigkeit und Studienintegration vermehrten und verbesserten sich in den zwei Förderlaufzeiten nachhaltig, langfristige Angebote zur Weiterqualifizierung des Lehrpersonals entstanden ebenso wie ein gemeinsam gelebtes Qualitätsmanagement in Studium und Lehre. Das Projekt unterstützte viele hilfreiche Maßnahmen in den Fachbereichen, darunter Tutorien sowie Vor- und Brückenkurse, außerdem entstanden in Koproduktion mit Lehrenden und Studierenden neue E-Learning Angebote. Im Zentrum für Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung (ZHQ) unter der Leitung von Prof. Dr. Miriam Barnat wurden Angebote weiterentwickelt und wichtige hochschuldidaktische Maßnahmen in Studium und Lehre dokumentiert, evaluiert und optimiert. 

Originalmeldung:
Link

Ansprechpartnerin:
FH Aachen
Julia Bäumler, M.A.
+49 (0)241 6009 51399
baeumler@fh-aachen.de

Teilen Sie diesen Artikel!

2021-11-17T13:17:42+01:0017.11.2021|Kategorien: Nachhaltigkeit|Tags: |

Nach oben