Suche
Social Media Links

Weiterbildung von Führungskräften in der Pflege – IAT der Westfälischen HS startet Forschungsprojekt.

(Bild: pexels | Rachel Claire).

© pexels | Rachel Claire

Gelsenkirchen, 29. April 2021. Die Weiterbildungslandschaft im Berufsfeld Pflege gilt als ausgesprochen unübersichtlich, fragmentiert und heterogen. Die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen und Qualifikationsangebote für Führungspersonen in der Pflege untersucht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) in Kooperation mit dem BIG – Bildungsinstitut im Gesundheitswesen gGmbH (Essen) in einer Studie für das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Konzertierten Aktion Pflege.

Ziele des Projektes

Die Forschenden wollen herausarbeiten, welche derzeitigen und künftig zu erwartenden Anforderungen/Kompetenzen für Führung in der Pflege durch bestehende Angebote bereits abgedeckt werden und welche nicht. Aus diesen Erkenntnissen wird ein integriertes Rahmenkonzept „Führung in der Pflege“ entwickelt, das die verschiedenen Settings und Führungsebenen beinhaltet. Auf dieser Grundlage kann in der Folge geprüft werden, inwiefern Dauer und Inhalte der Weiterbildungen angepasst werden müssen.

Projektansprechpartner*innen
IAT: Christoph Bräutigam
0209 / 1707-222
braeutigam@iat.eu

Kontakt beim BIBB: Dr. Miriam Peters
0228 / 107-1692
Miriam.Peters@bibb.de

Originalmeldung:
Link

Teilen Sie diesen Artikel!

2021-06-11T14:34:22+02:0030.04.2021|Kategorien: Gesellschaft|Tags: |

Nach oben