Suche
Social Media Links

Neue Publikation „Enabling Innovation“

RFH entwickelt Analyseinstrument zur Beurteilung von Innovationsfähigkeit.

Forschungsprojekt und Publikation

© Pixabay

Köln, 06. September 2017. Zentrale Ergebnisse des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsvorhabens „Enabling Innovation“ der Rheinischen Fachhochschule Köln sind jetzt in einer Publikation von Prof. Dr. Axel Faix veröffentlicht. Das Verbundprojekt untersuchte auf Basis von Case Studies eingehend die Innovations- und Verwertungsbedingungen in öffentlichen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und entwickelte ein wissenschaftlich fundiertes Analyseinstrument zur Beurteilung und Verbesserung der Innovationsfähigkeit.

In Deutschland wird öffentlichen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen – zum Beispiel Max-Planck-, Fraunhofer-, Leibniz- und Helmholtz-Instituten – oftmals eine recht geringe Ausrichtung auf die Umsetzung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse in neuen Produkten und Verfahren (Innovationen) zugeschrieben. Eine verstärkte Beteiligung dieser Einrichtungen an industriellen Innovationsprozessen durch eine Zunahme ihrer Innovationsfähigkeit wird als wichtiger Beitrag zur Förderung von Wachstum und Wohlfahrt in Deutschland verstanden.

Ein Messansatz zur Bewertung von Innovation

Das Forschungsprojekt „Enabling Innovation“ entwickelte einen detaillierten Messansatz, der zur zusammenfassenden, problemorientierten Bewertung ihrer Innovationsfähigkeit dient. Der Messansatz kann (im Rahmen einer Selbst- oder Fremdeinschätzung) zur Ableitung von Strategien und Maßnahmen zur gesteigerten Beteiligung außeruniversitärer Forschungseinrichtungen an industriellen Innovationen eingesetzt werden. Die wichtigsten Ergebnisse sind in der Publikation „Befähigung zur Innovation. Grundlagen und Ergebnisse des Projekts ‚Enabling Innovation‘ als Ansatz zur Stärkung der Innovationsfähigkeit außeruniversitärer Forschungseinrichtungen“ zusammengefasst.

RFH-Präsident Prof. Dr. Martin Wortmann: „Mit dem Forschungsprojekt „Enabling Innovation“ haben wir gemeinsam mit den Projektpartnern Neuland betreten und einen Meilenstein gesetzt. „Enabling Innovation“ ist ein neues, wissenschaftlich fundiertes Analyseinstrument zur Beurteilung und Verbesserung der Innovationsfähigkeit, das zum jetzigen Zeitpunkt schon mehrere Dutzend außeruniversitäre Forschungseinrichtungen genutzt haben und noch nutzen werden. Das spricht für Akzeptanz, für die Notwendigkeit und den Erfolg dieser geleisteten Arbeit. Mein Dank gilt daher den Partnern der Rheinischen Fachhochschule Köln, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Dr. Christoph Köller (Görgen & Köller GmbH), Prof. Dr. Michael Volkmann und vor allem Prof. Dr. Axel Faix, der das Projekt damals als RFH-Professor maßgeblich mit-gesteuert hat und die wichtigsten Ergebnisse nun im vorliegenden Buch zusammengefasst hat.“

Weitere Kooperation geplant

Prof. Dr. Axel Faix war Studiengangsleiter für BWL an der Rheinischen Fachhochschule Köln und lehrt aktuell an der FH Dortmund. Mit der Forschungsgruppe „Innovationsexzellenz“ führt er regelmäßig breit angelegte, erfolgreiche Unternehmensbefragungen zu den Themen Innovation & Digitalisierung in der Region Dortmund und auch in Duisburg durch – in Zusammenarbeit mit der entsprechenden Industrie- und Handelskammer („IHK-InnoMonitor“). Gemeinsam mit der RFH Köln ist eine Kooperation zur Weiterentwicklung des „IHK-InnoMonitor“ geplant.

Literatur: Befähigung zur Innovation. Grundlagen und Ergebnisse des Projekts „Enabling Innovation“ als Ansatz zur Stärkung der Innovationsfähigkeit außeruniversitärer Forschungseinrichtungen, Peter Lang Verlag, Frankfurt/Main2017 (ISBN 978-3-631-72514-6)

Origialmeldung:
http://www.rfh-koeln.de/aktuelles/meldungen/2017/meilenstein_in_der_forschung_enabling_innovation/index_ger.html#web

Ansprechpartner: 
Fachhochschule Dortmund
Professor Business Administration | Unternehmensführung
Prof. Dr. Axel Faix
+49 (0)231 755 6357
axel.faix@fh-dortmund.de
2017-11-07T12:35:50+00:00 06.09.2017|Kategorien: Wirtschaft & Unternehmen|Tags: |