Suche
Social Media Links

FH Münster begleitet Familienunternehmen bei betrieblicher Gesundheitsförderung

Sebastian Blumentritt (v. l.) und Nora Schoch von der FH Münster haben innerhalb des Forschungsprojekts Health (Pro)Fit das Familienunternehmen Daldrup – Gärtner von Eden bei der betrieblichen Gesundheitsförderung begleitet. Marlene Daldrup, Dominic Daldrup, Marcel Daldrup und Michael Daldrup repräsentieren den Betrieb.

© FH Münster/Dzemila Muratovic

Münster/Havixbeck, 2. März 2022. In ihrem Betrieb habe sich schon einiges verändert, berichtet Marlene Daldrup, die sich mit ihrem Vater Michael die Geschäftsführung des Betriebs Daldrup – Gärtner von Eden teilt. Das Familienunternehmen in Havixbeck ist einer der Praxispartner im Forschungsprojekt Health (Pro)Fit unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Englert von der FH Münster. „Wir legen viel Wert auf ein gesundes Team, da kam die professionelle Unterstützung von der Hochschule genau richtig“, sagt Marlene Daldrup.

Sebastian Blumentritt und Nora Schoch haben den Betrieb innerhalb des Projektes begleitet. Die Wissenschaftler*innen vom FH-Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management führten vor Ort zunächst eine Ist-Analyse auf vier Ebenen durch: individuelle Gesundheit, Zusammenarbeit, gesundheitsorientierte Führung und Unternehmenskultur. „Zu der Erhebung gehörten Befragungen der Belegschaft und Interviews mit der Geschäftsleitung“, erklärt Blumentritt, der auf dem Gebiet des betrieblichen Gesundheitsmanagements promoviert. Aus den Ergebnissen konnten Blumentritt und Schoch beispielsweise Risiken für Muskel-Skelett-Erkrankungen ableiten. Mithilfe von Messungen der Körperzusammensetzung erhoben sie den Gesundheitszustand und führten die Beschäftigten in Coachinggesprächen an persönliche Zielsetzungen heran. Sie entwickelten Lösungen, die zu gesunden, motivierten und arbeitsfähigen Teams und Führungskräften beitragen können. „Wir haben dabei sehr darauf geachtet, dass die Maßnahmen für einen Betrieb dieser Größe passend und machbar sind“, erklärt Schoch.

Auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU), zu denen der Familienbetrieb in Havixbeck zählt, konzentriert sich das Projekt Health (Pro)Fit. Während große Firmen oft auf ein etabliertes Gesundheitsmanagement zurückgreifen können, verfügen KMU häufig nicht über solche Strukturen. Dabei stehen Leitung und Belegschaft vor wachsenden Belastungen, die sich auf die Gesundheit auswirken. Das Projekt aus dem INTERREG-Programm Deutschland-Nederland läuft noch bis Ende Juni 2022.

In dem Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Havixbeck haben die FH-Wissenschaftler*innen ihre Begleitung nun offiziell abgeschlossen. Familie Daldrup wird in nächster Zeit weitere Empfehlungen aus der Zusammenarbeit umsetzen. Dazu gehört beispielsweise eine Ergonomieschulung zu neu angeschafften Geräten für die Landschaftsgärtner, sie machen einen Großteil der Belegschaft aus.

Zum Thema:
Das INTERREG-VA-Projekt Health (Pro)Fit wird innerhalb des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland durchgeführt und von der Europäischen Union, dem NRW-Wirtschaftsministerium und der Provinz Overijssel finanziell unterstützt.

Origialmeldung:
https://www.fh-muenster.de/hochschule/aktuelles/pressemitteilungen.php?madid=8521  

Ansprechpartner:
FH Münster
Pressestelle
+49 (0)251 8364090

Teilen Sie diesen Artikel!

2022-03-03T09:42:36+01:0002.03.2022|Kategorien: Gesundheit & Pflege|Tags: |

Nach oben